Frauen Bezirksliga Achalm Nagold- Spieljahr 2020/2021

 

hintere Reihe von links:
mittlere Reihe hinten von links:
mittlere Reihe vorne von links:
vordere Reihe von links:

TVG-Frauen freuen sich auf den bevorstehenden Saisonstart

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die Saison 2019/20 frühzeitig beendet. Man blickt bei den Frauen 1 auf einen gelungenen 2. Tabellenplatz zurück. Leider muss man den Abgang von Julia Weiß, Katharina Reiff, Leonie Brunner sowie Michaela Klaiber verkraften. Zudem legte Martin Böhmler sein Amt als Co.-Trainer nieder. Jedoch kann man die eine oder andere Spielerin bei den Frauen 2 wieder begrüßen. Wir wünschen den Fünf weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Wertvolle Verstärkung erhielten wir durch Laura Hack (Torhüterposition) vom VfL Pfullingen und Franziska Munz (Rückraumposition) aus der zweiten Frauenmannschaft.

Die Saison 2020/21 steht in den Startlöchern. Aufgrund der jetzigen Situation liegt eine durchwachsene Saisonvorbereitung hinter uns. Man traf sich dienstags und freitags zum Training in der Halle und auf der Tartanbahn. Des Weiteren stand eine wöchentliche Laufeinheit auf dem Programm. Aufgrund personeller Änderungen wurden außerdem neue Spielerinnen integriert und die Rollen auf und auch neben dem Spielfeld mussten neu gefunden werden. Dies beinhaltete für einige die Aufgabe, sich auf neuen Positionen zu orientieren, daran wird im Training motiviert weitergearbeitet. Auch das Einbinden von Spielerinnen der B-Jugend ist ein wichtiger Faktor. Das erste Trainingsspiel fand Ende August gegen den Bezirksklassen Ligist SG Ober-/Unterhausen 2 statt. Hier konnte man verschieden Angriff- und Abwehrformen ausprobieren und auch Personen auf neuen Positionen einsetzen.

Nach den anstrengenden und abwechslungsreichen Trainingseinheiten freut sich die Mannschaft sich ab dem 10.10.2020 den gegnerischen Mannschaften zu stellen. Man ist gespannt auf die kommende Saison. Die Mannschaft hat sich ein realistisches Saisonziel gesetzt und geht deshalb motiviert, selbstbewusst und siegeshungrig in die kommende Saison.

Auch wenn wir unsere Fans vermissen werden, hoffen wir auf ein tatkräftiges Mitfiebern von Zuhause aus und möchten uns schon mal für die Unterstützung bedanken.