TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm/Nagold 2021/2022

Vorschau

TV Großengstingen - SG Nebringen/Reusten

Saisonabschluss des TVGs steht an. Zu den Frauen kommen die Gäste der SG Nebringen/Reusten. Letztes Spiel für die Frauen, das heißt es wird mit absolutem Vollgas gespielt. Man hat "Spiel am Spaß" und spielt ab der ersten Minute konzentriert. Beim Hinspiel konnte man mit einem Sieg (19:22) heimfahren. Dieses Ergebnis wird in heimischen Hallen deutlicher ausfallen. Wieder einmal haben die Frauen in Betzingen gezeigt, was sie können und das man zurecht im oberen Drittel mitspielt, und so holen wir uns auch die letzten zwei Punkte.


Neuer Trainier, neue Saison, TVG-Frauen freuen sich auf den Saisonstart.

Wie schon im vorangegangenen Jahr wurde auch die Saison 20/21 aufgrund von Corona abgebrochen. Zwei Spiele wurden erfolgreich absolviert. Nicht nur den Abbruch der Saison lässt uns mit einem weinenden Auge zurückblicken, auch müssen die Frauen 1 zahlreiche Abgänge einstecken, Jasmin Rudolph, Julika Reihling, Stefanie Lutz und Simone Bortot haben uns leider zum Ende der Runde verlassen. Wir wünschen den Vier weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Für die Saison 21/22 erhalten wir nicht nur durch neue Spielerinnen Verstärkung, auch gab es zum Ende letzter Runde einen Trainerwechsel. Wir starten mit Hans Mentzel als neuen Trainer der Frauen 1 und Anne Benke als Athletiktrainerin in die Runde. Wertvolle Unterstützung erhalten wir von Frauen 2 durch Nicole Saur, Mareike Frömming, Nadja Aigner und Katharina Peller auf den Feldpositionen und Viven Hanker im Tor, sowie Jil Siegler die vom TSG Münsingen zum TVG wechselte.

Die Saisonvorbereitung startete mit einem Kennenlernen, zwischen Trainier und Spielerinnen, durch die Covid19-Pandemie war uns dies vorzeitig leider nicht möglich. Trainiert wird 3x die Woche. Aufgrund des neuen Kaders mussten die Positionen und Aufgaben in der Mannschaft neu verteilt werden. In der Vorbereitung wird motiviert daran gearbeitet die neuen Positionen und das Zusammenspiel zu festigen und stetig zu verbessern. Auch das Einbinden von Spielerinnen der A-Jugend ist uns sehr wichtig. Durch einige Trainingsspiele konnten wir unser Zusammenspiel unter Beweis stellen und an unseren Schwächen abreiten, sodass wir mit einer starken Mannschaft in die Saison 21/22 starten werden.

Nach einer anstrengenden Vorbereitung und mit einem realistischen Saisonziel im oberen Drittel mitzuspielen freuen sich die Mannschaft und Hans M. auf eine „hoffentlich komplette“ Saison. Wir starten motiviert, fokussiert und fit in unser erstes Spiel und hoffen auch unsere Fans wieder in der Freibühlhalle begrüßen zu dürfen.