TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm Nagold 2019/2020

TV Großengstingen - TSV Neuhengstett 20:19 (10:6)

Deutlich unter den Erwartungen sind die Frauen des TVGs in der Partie gegen den Tabellensiebten aus Neuhengstett geblieben. Vom Vorhaben, die eigene Leistung einmal konsequent abzurufen und so zu spielen, wie man es eigentlich kann, ist am Sonntagabend nicht viel übrig geblieben. Den Start in die Partie verschlief man komplett und erst in der 6. Minute fielen durch Simone Bortot und Aline Betzmann die ersten Engstinger Tore. Der TVG tat sich zwar schwer, konnte sich aber dennoch bis zur Halbzeit langsam aber sich auf vier Tore absetzen (10:6). Nur 10 geworfene Tore waren in diesem Fall einfach zu wenig, verdeutliche aber die Unsicherheit, die die TVGlerinnen in vielerlei Hinsicht an den Tag legten. Diese häuften sich Mitte der zweiten Halbzeit und wurden von den Neuhengstetterinnen dankend angenommen: Ballverluste, vergebene Chancen und Unkonzentriertheiten in der Engstinger Abwehr luden den TSV zu Kontern und Toren aus einem einfachen Angriffsspiel ein. Die Folge: Der TSV holte Tor für Tor auf und beim 20:18 in der 57. Minute war das Spiel plötzlich wieder offen. Dennoch agierte der TVG in den letzten Minuten clever genug und konnte die Führung bis zum Schluss aufrecht erhalten. „Das war heute nichts. Wir müssen es auch in diesen Spielen irgendwie schaffen, unsere Leistung abzurufen. Das spielfreie Wochenende kommt uns jetzt gerade gelegen. In den zwei Wochen haben wir genügen Zeit, uns auf das Spitzenspiel gegen Tübingen vorzubereiten. Dort müssen wir auf jeden Fall wieder kreativer und mutiger spielen, sonst wird das nichts! Wir wissen aber, dass wir das können und mit einer konzentrierten Vorbereitung sind wir zuversichtlich, dass wir auch gegen Tübingen bestehen können!“ – so Allrounder Melanie Torner, die im Spiel gegen Neuhengstett wieder Katharina Reiff am Kreis unterstütze. Das Spiel in Tübingen wird am 30.11. um 18.00 Uhr angepfiffen. Die Fahrt nach Tübingen lohnt sich für die Fans doppelt, da die erste Männermannschaft im Anschluss um 20.00 Uhr ebenfalls in Tübingen spielt.

TV Großengstingen: S. Lutz, M. Klaiber – Rudolph (1), Bögel (2), L. Betzmann (2), Reihling (4), Bortot (4/1), Brunner (3/1), Höneß (1), A. Betzmann (3), Torner (1), Peller, Reiff.