TV Großengstingen Männer Landesliga Württemberg 20182019

TVG bietet Titelanwärter Spiel auf Augenhöhe belohnt sich aber nicht / Marcel Schwarz trifft sieben Mal

TV Großengstingen – HSG Albstadt 29:32 (13:16)

Die Favoritenrolle vor der Partie zwischen dem bislang noch sieglosen Aufsteiger und dem ungeschlagenen Tabellenführer waren klar verteilt. Was die rund 200 Zuschauer dann aber zu sehen bekamen war eine ganz andere Geschichte. Der TV Großengstingen erwies sich als ebenbüriger Gegner und stellte die HSG Albstadt vor viele unlösbare Aufgaben. Die Jungs von TVG-Trainer Markus Kasch setzten die ausgegebene Marschrichtung vom Anpfiff an um und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Der TVG ging durch Marcel Schwarz mit 1:0 in Führung und konnte in der Folge immer wieder ausgleichen. In der zehnten Minute brachte Manuel Hummel dann noch einmal mit 6:5 in Front, ehe sich Albstadt, angetrieben durch den ehemaligen Juniorennationalspieler Patrick Lebherz und den ehemaligen Drittligaspieler Lukas Mayer auf 10:7 wegziehen konnte. Der TVG blieb jedoch weiter dran, vermied einfache Fehler und unterband somit die schnellen HSG-Konter. In der 27. Minute konnte Steffen Hummel zum 13:13 ausgleichen, ehe die Schiedsrichter einige fragwürdige Entscheidungen zu Gunsten der Gäste entschieden, die dann mit einer Dreitoreführung in die Halbzeitpause gingen.

Nach Wiederanpfiff ließ der Aufsteiger weiterhin nicht locker und brachte die HSG langsam ins Grüblen. Oliver Leuze sorgte mit zwei Toren in Folge in der 40. Minute für den 20:21-Anschluss und die Lila-Hemden schnupperten an einer Sensation. Bis zur 50. Minute konnte der TVG die Partie dann auch offen gestalten, was wieder einmal mit der starken Leistung von Torhüter Simon Trostel zu verdanken war. In den letzten Spielminuten verlor der TVG dann jedoch etwas seine Linie, was auf ein entsprechendes Nachlassen der Kräfte zurückzuführen war und so konnte sich Albstadt bis zur 58. Minute auf sechs Tore zum 31:25 absetzen. Der TVG gab jedoch nicht auf und konnte am Ende ein mehr als respektables 29:32 erzielen. „Das war eine phänomenale Leistung von uns. Sollten wir dies in de kommenden Wochen häufiger abrufen können werden wir unsere Punkte holen“, so TVG-Spielleiter Albert Pukall.

TV Großengstingen: Trostel – S. Hummel (5), Leuze (2), K. Hummel (3/1), Azevedo (4), Reisch, J. H. Hummel (1), Kinzelmann (2), Balaj (1), M. Hummel (2), Schwarz (7), Grünewald (2), M. Häcker.