TV Großengstingen Männer Landesliga Württemberg 2018/2019

TV Großengstingen - TSG Reutlingen 24:29 (15:11)

Die Vorzeichen des Derbys waren klar, sollte der bereits sichere Absteiger TV Großengstingen im Heimspiel gegen die TSG Reutlingen punkten, stecken die Kreisstädter im direkten Abstiegskampf. Über 40 Minuten sah es auch so aus als könnte der TV Großengstingen den zweiten Saisonsieg einfahren.

Einen Start nach Maß erwischte der TV Großengstingen, alle Mannschaftsteile funktionierten wie kaum zuvor in dieser Runde. In der 17. Minute war es Steffen Hummel der zur 7 Tore-Führung zum 12:5 einnetzte. Bis zur Pause folgten weitere 3, wobei die gewohnte Abschlussschwäche wieder Einzug ins TVG-Spiel fand. Reutlingen konnte bis zur Halbzeit auf 4 Tore verkürzen. Beim Stand von 15:11 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang konnte die TSG weiter auf Abstand gehalten werden, ehe in der 35. Minute Kevin Hummel mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Bis zur 40. Minute konnte trotz dieses herben Verlustes, das 21:17 durch Jan-Heiko Hummel erzielt werden. Nun begann die Zeit, welche sich durch die gesamte Saison zieht. Die Struktur im Angriff ging verloren, die individuellen Fehler häuften sich und die TSG konnte dies eiskalt nutzen. Nicht nur der Ausgleich wurde bereits in der 45. Minute erzielt, sondern Reutlingen kippte das Spiel komplett und konnte am Ende ungefährdet mit 24:29 gewinnen.

TV Großengstingen: Trostel, Rinker S. Hummel (2), Leuze (2), K. Hummel (2/1), Reisch, Rudolph, J. H. Hummel (2), Kinzelmann (4), Balaj (3/1), M. Hummel (4), Schwarz (1), Grünenwald, Häcker (4/1)