TV Großengstingen Frauen Landesliga Württemberg 2018/2019

TV Großbottwar - TV Großengstingen 30:28 (12:15)

Eine bittere und unnötige Auswärtsniederlage mussten die TVG-Damen am vergangenen Samstag beim TV Großbottwar hinnehmen. Zu Beginn der Partie setzte man mit einem Doppelpack von Aline Betzmann, einem verwandelten Starwurf von der treffsicheren Simone Bortot und einem Treffer von Melanie Torner mit einem 4:0-Lauf erstmal ein großes Ausrufezeichen in der Wunnensteinhalle in Großbottwar. Und nicht nur der Start in die Begegnung lief ganz nach Geschmack von TVG-Trainer Robin Höhne: auch im weiteren Spielverlauf ließ man die Damen vom TV Großbottwar nie die Führung übernehmen. Die Abwehr stand wie schon gegen die HB Ludwigsburg eng zusammen und im Angriff spielte man sich durch schöne Kombinationen gemeinsam gute Chancen heraus. Folgerichtig markierten jeweils zwei Tore von Spielmacherin Julia Maichle und Rechtsaußen Simone Bortot in der 50. Spielminute noch die Führung zum 24:27. Auf die anschließende Auszeit von Großbottwar folgte dann ein 5:0-Lauf für die Heimmannschaft. Die TVGlerinnen verloren das Konzept in Angriff und Abwehr und damit auch in den letzten fünf Spielminuten die Führung, welche man das ganze Spiel über nie abgegeben hatte. Den Unterschied machte nicht zuletzt die in der zweiten Hälfte stark aufspielende Saskia Kapfenstein (13 Treffer, davon 12 in der zweiten Halbzeit). Zwei trainingsfreie Tage haben die TVGlerinnen nun Zeit die bittere und unnötige Niederlage zu verdauen, bevor man dann das Augenmerk aber wieder auf die positiven Seiten der Begegnung legen muss. „Der Punktverlust in den letzten Spielminuten frustriert die Mannschaft und mich sehr. Das wären wichtige Punkte gewesen. Dennoch hat es uns erneut gezeigt, dass wir in der Liga mithalten können und nur ein Quäntchen bis zum Sieg fehlt. Dieses Quäntchen werden wir uns erarbeiten und bereits nächsten Sonntag gegen Leonberg-Eltingen 2 präsentieren um die Punkte in Engstingen lassen“ – so TVG Trainer Robin Höhne nach der Begegnung.

TV Großengstingen: S. Lutz - L. Betzmann, Maichle (2), Peller, Torner (1), Staneker, Reihling (3), Bortot (11/6), Brunner (3), Höneß, A. Betzmann (6/1), Bögel, Gnadt (2).