TV Großengstingen Frauen Landesliga Württemberg 2018/2019

Spvgg Mössingen - TV Großengstingen 31:25 (12:10)

Der TVG startete zunächst gut in die Partie und legte durch Tore von Simone Bortot und Melanie Höneß bis zur 5. Minute mit 0:2 vor. Im Anschluss schlichen sich aber einige technische Fehler und Ballverluste ein und man agierte in Angriff und Abwehr gehemmt und unsicher. Den Ball konnte man bis zur 18. Spielminute so nur 3 mal im gegnerischen Tor unterbringen. Im Gegenzug zogen die Mössingerinnen ihr schnelles Spiel konsequent durch und setzten sich bis zur 20. Minute auf sechs Tore ab. Ein Doppelpack jeweils von Aline Betzmann und Melanie Torner brachte die Engstingerinnen aber zunächst wieder auf vier Tore heran und bis zur Halbzeit konnte man auf einen Zweitorerückstand verkürzen. Dass Mössingen ebenfalls nur 12 mal einnetzen konnte verdankte man an diesem Abend vor allem einer überragenden Stefanie Lutz im Tor. In der Halbzeitansprache versuchten Trainer Robin Höhne und Co-Trainer Martin Böhmler die Mannschaft aufzuwecken und bemängelten vor allem die gehemmte Spielweise und das langsame Rückzugsverhalten. Doch auch in der zweiten Halbzeit schaffte man es nicht, das schnelle Angriffsspiel der Mössingerinnen zu unterbinden und eine stabile Abwehr zu stellen. Näher als zwei Tore kam man deshalb auch nicht mehr an die Mössingerinnen heran und konnte das letzte Saisonspiel so nicht wie gewollt offen bzw. siegreich gestalten.

TV Großengstingen: S. Lutz, T. Fridrih L. Betzmann (1), Maichle (1), Peller, Torner (3), Gnadt (1), Reihling, Bortot (4/1), Brunner (6), Höneß (5/3), A. Betzmann (2), Staneker (2).