TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm Nagold 2017/2018

SV Magstadt - TV Großengstingen 27:36 (15:18)

„Das war das erwartet schwere Spiel.“ sagte Aline Betzmann nach der Partie am Samstagabend gegen den SV Magstadt. Zu ungewohnter Spielzeit trafen die Damen des TV Großengstingen auf die Magstadter Mannschaft, welche schon in den ersten Minuten verdeutlichte, dass diese Partie kein Selbstläufer für den TVG wird. Beeindruckt von dem Tempo, was die Magstädter vorlegten, geriet der TVG auch zuerst einmal mit 0:2 und 1:3 in Rückstand, ehe Melanie Gnadt, Leonie Brunner und Melanie Höneß das 4:4 in der 7. Spielminute erzielten. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Abwehr um den Mittelblock Gnadt/Torner stabilisierte sich und auch im Angriff fand man mehr und mehr ins Spiel. Nach einem Doppelpack von Melanie Höneß stand es nach 15 Zeigerumdrehungen 8:11 für den TVG, doch Magstadt ließ sich nicht abschütteln und erzielte kurze Zeit später das 11:11. Mit einer knappen 15:18- Führung für die Engstingerinnen ging es dann in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang konnten Melanie Gnadt und Leonie Brunner schnell auf 15:20 erhöhen. Die Partie flachte in der zweiten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt ab, das Tempo wurde hoch gehalten und die Aktionen waren geprägt von Kampf und Teambereitschaft. Die elffache Torschützin Silke Beuerle konnte in der 35. Minute mit 17:20 für Magstadt zwar noch einmal verkürzen, danach ließ der TVG aber keinen Zweifel an dem achten Sieg im neunten Spiel aufkommen. Über die Stationen 18:23, 19:26 und 22:29 zogen die Frauen um Trainer Robin Höhne davon. Letzten Endes feierte das Team einen 27:36- Auswärtserfolg gegen eine starke Mannschaft aus Magstadt und schließt damit die Hinrunde als Tabellenerster mit 17:1 Punkten ab.

TV Großengstingen: Peller, S. Lutz – Torner (3), Brunner (6), A. Betzmann (2), Bögel (8), Höneß (9/1), Me. Gnadt (4/1), Reihling, Mi. Gnadt, Maichle (4)