TV Großengstingen Frauen Bezirksliga Achalm Nagold 2017/2018

Spvgg Renningen - TV Großengstingen 18:32 (7:15)

Am Samstagabend zur ungewohnten Spielzeit um 18:00 Uhr gastierten die Damen vom TV Großengstingen bei der Spvgg Renningen. „Renningen steht mit dem Rücken zur Wand und muss unbedingt punkten, um nicht weiter Boden zu verlieren im Kampf um den Klassenerhalt. Gerade deshalb müssen wir alles in die Waagschale werfen“, motivierte Robin Höhne seine Schützlinge vor der Partie.

Die Umstände waren denkbar schlecht vor dieser Auswärtspartie. Während Michelle Gnadt krankheitsbedingt ausfiel, hinter dem Einsatz von Aline Betzmann (Schulter) ein Fragezeichen war und Spielmacherin Jasmin Rudolph (Urlaub) nicht zur Verfügung stand, musste Robin Höhne auch um den Einsatz von Melanie Torner (krank) und Lea Betzmann (krank) bangen. Schlussendlich reiste man mit nur zwei fitten Rückraumspielerinnen und einer Kreisläuferin nach Renningen. Aileen Staneker und Linda Lutz aus der zweiten Mannschaft verstärkten das Team aufgrund der Krankheitssituation.

Die Anfangsminuten der ersten Halbzeit waren sehr ausgeglichen und man merkte der Heimmannschaft an, dass an diesem Abend keine Geschenke zu vergeben waren. Der TVG kämpfte sich nach dem 4:4 in der 10. Minute besser ins Spiel und konnte binnen weniger Minuten einen vier- Tore- Vorsprung herausspielen (4:8). Über die Stationen 6:10 (22.) und 6:13 (27.) konnte man verdient mit einem 7:15 in die Halbzeit gehen.

Nach dem Pausentee fiel keine von beiden Mannschaften in eine Schwächephase, sodass weiterhin mit Tempo Handball gespielt wurde. Die TVG- Abwehr stand gut und so konnte man die Renningerinnen zu einfachen Würfen und Fehlern zwingen. Die extrem offensive Abwehr der Spielvereinigung kam vor allem Melanie Höneß zugute, die sich immer wieder gekonnt im 1:1 durchsetzen konnte und neun Tore zum Sieg beisteuerte. Der Vorsprung konnte weiter ausgebaut werden und mit einem 18:32- Sieg konnte der TVG auch das zweite von drei Auswärtsspielen siegreich gestalten. Nun gilt es, weiter am Ball zu bleiben und sich auf die Partie gegen die TSG Reutlingen vorzubereiten, um auch hier punkten zu können.

TV Großengstingen: Peller, S. Lutz – L. Betzmann (1), Torner (2), A. Betzmann (4), Bögel (4), Höneß (9/2), Me. Gnadt (5), Reihling (1), Bortot (2), Maichle (3/1), L. Lutz, Staneker (1/1)