TV Großengstingen Frauen Landesliga Württemberg Staffel 2 2016/2017

Spvgg Mössingen - TV Großengstingen 27:22 (12:6)

Die Lila-Weißen aus Großengstingen starteten schlecht in die Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus Mössingen – nach vier Minuten stand es bereits 3:0 für den Aufstiegsaspiranten. Leonie Brunner konnte mit ihrem ersten von insgesamt sieben Toren nach sieben Spielminuten zum ersten Mal für den TVG einnetzen. Auch der Anschlusstreffer zum 3:2 durch Melanie Torner sollte dem TVG noch gelingen, doch dann geriet das Angriffsspiel ins Stocken, es wurden zu viele Bälle weggeschmissen und die offensive 3:2:1-Abwehrformation agierte zu passiv. Die Spvgg nützte diese unachtsame Phase der Engstinger eiskalt aus und führte nach 15 gespielten Minuten bereits mit 10:3. Eine Umstellung der Abwehr und eine gut haltende Torhüterin Stefanie Lutz bewirkten, dass man im weiteren Spielverlauf bis zur Halbzeit lediglich zwei weitere Treffer hinnehmen musste und selbst drei weitere im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte.

In der Halbzeitpause nahm man sich viel vor, da man merkte, dass die Gastgeberinnen aus Mössingen am heutigen Tag auch nicht an ihrem Limit spielten. Die Lila-Weißen konnten den Abstand auf Mössingen in den Anfangsminuten von Hälfte zwei zwischen fünf und sechs Toren halten, nach 42 Minuten betrug dieser dann aber acht Tore. Der TVG besann sich aber seiner kämpferischen Qualitäten und schaffte es, wieder bis auf fünf Tore heranzukommen. Am Ende blieben die Punkte beim Tabellenzweiten in Mössingen und man musste sich fragen, was passiert wäre, hätte man den Start in die Partie nicht derart verschlafen.

„Es wurde zwar nie richtig eng, doch wir konnten den designierten Aufsteiger bis zum Schluss ärgern. Nach dem 10:3-Rückstand in der 15. Minute drohte ein Debakel. Doch die Mannschaft biss sich ins Spiel und konnte die zweite Halbzeit dann sogar mit 15:16 gewinnen. Ein großes Manko war allerdings, dass insgesamt sechs Siebenmeter vergeben wurden“, so TVG-Trainer Höhne.

Mannschaftsaufstellung

TV Großengstingen: Peller, S. Lutz – Rudolph, L. Betzmann (1), Bögel (1), Maichle (2), Torner (2),
L. Lutz (1), Reihling, Bortot, Brunner (7), Höneß (3/3), A.Betzmann (1), Gnadt (4/2)