TV Großengstingen 2 Männer Kreisliga A Achalm Nagold 2012/2013

TV Großengstingen 2 :TSG Reutlingen 2 31:27 (13:11)

Zum ersten Heimspiel in der Rückrunde traf die TVG-Zweite auf den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A aus Reutlingen. Die Lila-Weißen waren von Beginn an hellwach und gingen durch jeweils zwei Treffer von Max Klett und Jan Madsack schnell mit 4:0 in Führung. Die TVG-Abwehr stand zu Beginn des Spiels so sicher, dass den Reutlingern erst in der 12. Minute das erste Feldtor gelang (6:2). Aufgrund des harten Durchgreifens des Schiedsrichters, spielte der TVG ab Mitte der ersten Halbzeit größtenteils in Unterzahl, so dass die Reutlinger immer wieder verkürzen konnten (9:7; 10:8; 12:10). Valentin Vöhringer erzielte sozusagen mit dem Halbzeitpfiff den Treffer zum 13:11.

Nach Wiederanpfiff bauten die Großengstinger die Führung zunächst auf 15:11 aus. Nach einer weiteren 2-Minuten Strafe für den TVG, konnte der Tabellenführer aus Reutlingen auf 16:13 verkürzen. Doch der TVG-Angriff ließ sich von der Unterzahlsituation während des gesamten Spiels nicht beeindrucken – durch schnelle Angriffe und klasse Einzelaktionen zogen die TVG´ler in der 45. Minute auf 21:17 davon. Auch eine doppelte Manndeckung der TSG für Valentin Vöhringer und Jan Madsack brachte nicht den gewünschten Erfolg. Christian Schwille, Sven Madsack und Maurice LeClaire sorgten mit Ihren Treffern zum 24:19 (49. Minute). Nach der Auszeit des Reutlinger Trainers in der 50. Minute beim Stande von 26:20 ging jedoch noch einmal ein Ruck durch die Gästemannschaft. Innerhalb von 3 Minuten verkürzten die Reutlinger auf 26:24. Das Spiel wurde für kurze Zeit noch einmal spannend - die Entscheidung fiel mit dem gehaltenen „Freien“ vom TVG-Keeper Felix Staneker in der 57. Minute. Der TVG gewann schlussendlich völlig verdient mit 31:27 und sorgte damit für die erst zweite Niederlage der Reutlinger in dieser Saison.

TV Großengstingen: Martin Böhmler, Felix Staneker – Max Klett (5), Jan Madsack (6), Sven Madsack (4), Valentin Vöhringer (5/1), Maurice LeClaire (4), Maximilian Krones (1), Christian Schw ille (6), Steffen Hummel, Tobias Renz, Calvin Goslar