HANDBALL / VR-Talentiade in Engstingen

VfL Pfullingen mit dem größten uns besten Kader

6 gemischte E-Jugendmannschaften aus der Region gingen bei der VR-Talentiade in Engstingen an den Start. Der VfL Pfullingen hatte dabei den besten Nachwuchs.

ALBERT PUKALL

Vor einigen Jahren wurden die Talentiaden eingeführt, um unter anderem auch im Handball die talentierten Nachwuchskräfte zu fördern. In der Engstinger Freibühlhalle gingen insgesamt sechs E-Jugendmannschaften an den Start um sich hierbei zu beweisen. An insgesamt drei Stationen mussten die Jungs und Mädchen ihr Können unter Beweis stellen. Neben einem Hindernissparcour, der mit prellenden Ball und Zielschiessen absolviert werden musste, gab es auch noch zwei Spiele: “Aufsetzerball” und ein normales Handballspiel. Die insgesamt über 100 Kinder gaben dabei alle ihr Bestes und waren mehr als motiviert.

Nicht zu schlagen war der Nachwuchs des VfL Pfullingen, der mit einem Kader von 24 Spielern den Weg nach Engstingen antrat. Mit Bendict Fuhr (VfL Pfullingen) und Jan-Heiko Hummel (TV Großengstingen) wurden zwei Spieler gesichtet, die an den Handallverband Württmeberg werden besonders guter Leistungen gemeldet wurden. An der abschliessenden Siegerehrung, die von Albert Pukall, als Verteter der Volksbank Reutlingen, durchgeführt wurden, bekamen alle Teilnehmer neben einer Urkunde noch ein kleines Präsent überreicht.