Ohne Mumm zur ersten Niederlage

Im vierten Saisonspiel gab es für unsere Zweite die erste Niederlage. Bei der 24:32-Niederlage bei der SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen IV machte man es den Gastgebern in allen Belangen zu einfach.

ALBERT PUKALL

SG Has.-Herrenb.-Kupp. TV Großengstingen 32:24 (17:10)

Schnell lag man beim Gastspiel in Haslach mit 0:2 in Rückstand. Doch dann besannen sich unsere Mannen und konnten durch Thomas Butterstein zum 3:4 und Sascha Essler zum 4:5 verkürzen. Das sollte es aber dann auch gewesen sein. In der Abwehr machte man es den SG-Angreifern zu einfach und ließ die nötige Aggressivität vermissen. Aber nicht nur die Abwehr war an diesem Tage nicht die beste. Auch im TVG-Angriffsspiel lief nicht viel zusammen. Zu selten wurden die einstudierten Spielzüge angesetzt und konsequent zu Ende gespielt. Die Folge: Die SG spielte sich in einen wahren Rausch und konnte sich Tor um Tor absetzen. Zur Halbzeit lagen unsere Jungs schon mit 17:10 im Hintertreffen. In einer ganz schwachen Engstinger Mannschaft war der Noch-A-Jugendliche Stefan Beck, der mit vier Toren in der Schlussphase der ersten Halbzeit der einzigste Hoffnungsschimmer war.

Für den zweiten Durchgang hatte man sich dann noch einmal viel vorgenommen. Es sollte jedoch auch nur beim Vornehmen bleiben. In die Tat wurde wenig umgesetzt. Der Siebentore-Rückstand konnte nicht mehr verkürzt werden. Im Gegenteil. Die SG baute die Führung weiter aus und lag 47 Minuten mit 26:17 in Front. Am Ende verlor unsere Zweite völlig verdient mit 32:24 gegen eine Mannschaft, die an diesem Tage einfach in allen Belangen besser und cleverer war. Noch zu erwähnen wäre das erste Tor von Bernd Kammholz in seinem ersten Einsatz bei den Männern.

TV Großengstingen: Bortot Pukall (5/3), A. Hummel (2), Butterstein (5/1), Zeiher, Hejny (5), Kammholz (1), S. Hummel, Beck (4), Eisele, Essler (2)