Dünner Kader kann Niederlage nicht abwenden.

Mit nur drei Auswechselspielern ging unserer Reserve beim Spiel in Holzgerlingen gegen die HSG Schönbuch II doch schnell die Luft aus, sodass die 33:22-Niederlage nicht abgewendet werden konnte.

ALBERT PUKALL

HSG Schönbuch II TV Großengstingen II 33:22 (16:9)

Andreas Hummel und Manuel Walz brachte die Lila-Hemden nur in den ersten Minuten zweimal in Führung. Danach konnte man nur immer den Eintorevorsprung der HSG ausgleichen. Bis zur 20. Minute des ersten Durchganges ging die Rechung dann auch auf (8:8). Dann aber schlichen sich viele kleine und auch größere Fehler ins Engstinger Spiel ein. Schönbuch nutzte dies mit vielen schellen Kontertoren gnadenlos aus. Ehe man sich versah lag man zur Halbzeit mir 9:16 im Hintertreffen.

Nach der Halbzeitpause wollte man dann eigentlich noch einmal versuchen, das Ergebnis so zu gestalten, das man vielleicht doch noch was mit nach Hause nehmen konnte. Auf weniger als sechs Tore konnte der Rückstand aber nicht verkürzt werden. In den Schlussminuten schlichen die Engstinger Kräfte ebenfalls wieder dahin und Schönbuch konnte das Ergebnis bis zum 33:22-Endstand noch in die Höhe treiben.

TV Großengstingen: Glöser Gauch (3), Müller (5/3), Boussemart (2), Pukall (3), Hummel (3), Essler (2), Zeiher, Walz (2), Reiff (2).