SG-Torhüter Martin Trautmann nicht zu überwinden

Der ungeschlagene Tabellenführer der SG Ober-/Unterhausen 3 war für unsere Reserve ein Nummer zu groß. Von Beginn übernahm die SG das Kommando und ließ keine Zweifel aufkommen, wer der Sieger sein sollte

ALBERT PUKALL

SG Ober-/Unterhausen 3 TV Großengstingen II 35:24 (19:10)

Ohne Peter Hummel und Thomas Butterstein ging es in die Partie beim Tabellenführer SG Ober-/Unterhausen 3. Von Beginn an waren die Hausherren hellwach und gingen schnell mit 6:2 in Führung. Schon jetzt sollte sich herausstellen, das die SG mit Torhüter Martin Trautmann den besten Spieler in ihren Reihen hatte. Insgesamt parierte er weit über 30 zum Teil scharfe Bälle, darunter auch fünf Siebenmeter. Bis zur Halbzeitpause baute die SG auf 19:10 aus und stand schon nach dreißig Minuten als sicherer Sieger fest.

Für den zweiten Durchgang hatte man sich zwar noch einmal viel vorgenommen, doch technische Fehler in den ersten Minuten verhinderten ein Aufbäumen. Beim Stande von 26:18 konnte der Rückstand zwar noch einmal auf acht Tore verkürzt werden, eine Wende sollte aber nicht mehr kommen, da der TVG in der Abwehr nicht richtig zu packte und viele einfache und vermeidbare Gegentore kassierte. Am Ende setzte es mit 35:24 eine herbe Schlappe, was die dritte Niederlage in Folge bedeutete.

TV Großengstingen: Glöser Müller (4/2), Pukall (2), Welsch (2), Essler (1), Walter (1), Hejny (7), Zeiher (3), Schöb, Reiff (4),