TVG setzt Siegeszug weiter fort

Durch den 26:21-Sieg im Derby beim VfL Pfullingen 3 setzt sich der TV Großengstingen weiterhin ganz oben in der Tabelle fest. Erneu waren es Marcus Weiß und Dominic Weber, die zusammen 15 Tore für den TVG markieren konnten.

ALBERT PUKALL

VfL Pfullingen 3 TV Großengstingen 21:26 (12:10)

Im Spitzenspiel der Bezirksliga kam der TV Großengstingen nach dem 0:1-Rückstand sehr gut aus den Startlöchern und markierte vier Tore in Folge bis zur sechsten Minute. Eine sehr gute Abwehrarbeit, die die Pfullinger Angreifer nicht zur Entfaltung kommen ließen und eine konsequente Chancenauswertung zeichneten das TVG-Spiel in dieser Phase aus. Marcus Weiß mit seinem vierten Tor bis dahin sorgte in der 11. Minute für das 6:2. Dann kam ein unverständlicher Bruch ins TVG-Spiel, den Pfullingen ausnutzen konnte. Binnen vier Minuten war der Vorsprung weg und es stand wieder 6:6. Danach nahm Marcus Weiß das Heft wieder in die Hand und markierte zwei Treffer und Dominic Weber setzte mit dem 9:6 noch einen drauf (19.). Die Pfullinger hatten während der gesamten ersten Halbzeit massive Probleme mit dem wieder einmal sehr gut aufgelegten TVG-Torhüter Andreas Neutz, der etliche schwere Bälle entschärfen konnten.

Pfullingen kam aber noch einmal heran, da der TVG jetzt zu viele Chancen ausließ. Erst in der Schlussphase des ersten Durchganges war es Rainer Bortot mit zwei Treffern in Folge, der den TVG von 10:10 mit einer 12:10-Führung in die Halbzeitpause schoß.

Im zweiten Durchgang waren es dann wieder die Gäste, die hervorragend aus den Startlöchern kamen und binnen acht Minuten auf 17:12 davonziehen konnten. Dann waren es aber erneut viele einfache, technische Fehler, vor allem auf der rechten Angriffsseite der Älbler, die den VfL Pfullingen 3 wieder zurück in die Partie brachte. Beim Stand von 23:21 für den TVG schien die Partie noch einmal zu kippen. Doch jetzt hatte der TVG auch das nötige Glück auf seiner Seite, als ein Pfullinger Konter nur an die Latte knallte. In den letzten Minuten besannen sich die Mannen von TVG-Trainer Jürgen Zimmermann dann aber noch einmal. So waren es schließlich Rainer Bortot, Thorsten Staiger und der zehnfache Engstinger Torschütze Marcus Weiß, die den doch klaren und deutlichen 26:21-Sieg für die Lila-Hemden sicherstellten.

TV Großengstingen: Glöser, Neutz M. Weiß (10/2), Weber (5), R. Bortot (4), Staiger (4), Staneker (1), Eisele (1), Müller (1/1), Gauch, Schneider, A. Weiß, Gruber.