TV Großengstingen männliche C-Jugend Kreisliga A

TV Großengstingen - SG HCL 25:38 (12:21)

Im zweiten Heimspiel der Saisob ging es gegen die körperlich starke Mannshaft von der Spielgemeinschaft Hirsau/Calw/Bad Liebenzell zu bestehen. Der Gast kam mit der Empfehlung von zwei vorangegangen Erfolgen und mit einem im Schnitt 35 erzielten Treffern pro Spiel in die Freibühlhalle. Damit hingen die Trauben hoch für unsere noch unerfahrene Youngster in dieser Alterklasse. Und sie machten ihr Sache gut.

Im Durchgang Eins war man noch bis zur 12. Minute auf Augenhöhe. Mit 5:7 Toren waren wir noch in Schlagdistanz. Danach wurden leichte Angrifde verspielt und die SG konnte dies in eine 12:21 Fürhung zur Halbzeit nutzen.

Im zweiten Durchgang verschliefen unsere Jungs die Anfangsphase. Wiederum leichte Ballverluste und die Einladung an den Gegner zu einfachen Torerfolgen ließen nichts Gutes erahnen. Aber unsere Jungs zeigten nochmals Moral und guten Einsatz in der Abwehr und vor allem im Angriff.

Am Ende standen 25 erzielte Treffer auf der Anzeigetafel. Darauf kann das noch sehr junge TVG-Team stolz sein. Nicht das Ergebnis steht im Vordergrund, sondern die Tatsache, das sie gegen auch körperlich übermächtige Gegner mitspielen können.

Es spielten:
Vincent Hummel- Raphael Göppel, Mika Handrick, Luca Tress, Marius Schwarz, Tim Lumpp, Louis Bortot, Fabian Kopp, Len Saalmann, Julian Weidner


TV Großengstingen - SV Bondorf 12:14 (5:9)

Nach der deutlichen Auswärtsniederlage in Aidlingen ging es nun ersten Heimspiel gegen den SV Bondorf. Unsere Jungs erwarteten dieses Spiel voller Spannung und gingen entsprechend Nervös in die Partie. Diese Nervosität wurde dann auch in den ersten Spielminuten sichtbar. Nach 12 Spielminuten gelang unserm Team noch kein einziger eigener Treffer, mussten aber bereits 5 Gegentreffer hinnehmen. Erst ab dem 1:5 Anschlußtreffer in der 13. Minute schien die Nervosität abgeschüttelt, und die Mannschaft wurde zunehmends selbstbewußter. Im Angriff ergaben sich gute Tormöglichkeiten die aber leider noch ungenutzt blieben und man wechselte beim Stand von 5:9 für Bondorf die Seiten.

Im zweiten Durchgang konnte dann die Abwehrleistung überzeugen und Bondorf kam immer mehr unter Druck. In der 32. Minute war der Rückstand auf 7:10 Toren verkürzt.  Im Angriff lief der Ball nun flüssig und es ergaben sich zahlreiche Tormöglichkeiten, oder unsere Jungs konnten nur noch per Foul gestoppt werden. Leider wurden alle 5!! Siebenmeter nicht genutzt und auch zahlreiche klare Einwurfmöglichkeiten blieben weiter ungenutzt und man musste sich am Ende etwas unglück mit 12:14 Toren geschlagen geben.

Unser Maxi Lutz verletzte sich leider in diesem Spiel und konnte ab der 40. Minute nicht mehr eingreifen. Wir wünschen ihm auf diesem Wege eine gute Besserung.

Es spielten:

Vincent Hummel, Rapahel Göppel, Luca Tress, Marius Schwarz, Julian Weidner, Maximilian Lutz, Kai Handrick, Len Saalmann, Louis Bortot, Fabian Kopp, Simon Staneker