TV Großengstingen weibliche B-Jugend

SG Renningen - TV Großengstingen 19:9

Zum letzten und auch entscheidenden Saisonspiel mussten die Mädels
der weiblichen B-Jugend bei der SG Renningen-Magstadt antreten.
Die Nervosität war bei unseren Mädels deutlich zu spüren, hatte man doch
im Hinspiel vor heimischer Kulisse unentschieden gespielt und somit
noch Chancen auf den Meistertitel.
Zu Beginn fanden die Mädels gut ins Spiel und konnten sogar mit 1:3 in
Führung gehen. Danach funktionierte im Angriff gar nichts mehr. Viele
technische Fehler und weggeworfene Bälle sorgten dafür, dass die SG Renningen-
Magstadt durch ein starkes Konterspiel zum 12:5 davon ziehen konnten.

In der zweiten Halbzeit versuchten unsere Mädels den Schaden zu begrenzen
und aber die ausgeglichene gegnerische Mannschaft ließ in der Abwehr kaum
Raum für Chancen. So mussten sich unsere Mädels schließlich mit 19:9 geschlagen
geben.
Trotz dieser deutlichen Niederlage im letzten Spiel konnte die weibliche B-Jugend
die Saison als Tabellenzweiter abschließen. Zu dieser Leistung gratulieren wir
Ihnen und sehen zuversichtlich in die kommende B-Jugend-Saison 2013/2014.

 


TV Großengstingen : SG Tübingen 6:4 (5:4)

Am vergangenen Sonntag  spielte die weibliche B-Jugend vor heimischer Kulisse gegen die SG Tübingen. Schon das Hinspiel war durch harten Körpereinsatz geprägt. Dennoch konnten sich die Mädels der wB-Jugend im Hinspiel deutlich mit 4:12 durchsetzen.

Bereits zu Beginn des Spiels wurde klar, dass es kein torreiches Spiel werden wird, da beide Mannschaften eine gute Abwehrleistung zeigten. Bei den wenigen Chancen, die sich unsere Mädels erkämpften, scheiterten sie häufig an der guten gegnerischen Torhüterin. Daher konnte man nur mit einer 5:4-Führung in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Halbzeit war zunächst auf beiden Seiten kein Durchkommen und die wenigen Würfe aufs Tor hielten die auf beiden Seiten sehr guten Torhüterinnen. Das einzige Tor der zweiten Halbzeit konnten dann unsere Mädels nach 20 Minuten auf ihrem Konto verbuchen und somit das Spiel zum 6:4-Endstand für sich entscheiden. Bitter für die Mädels der weiblichen B-Jugend, da nur einer von zehn gegebenen Siebenmetern verwandelt werden konnte und die 5 Zeitstrafen für die Gegner nicht ausgenutzt werden konnten.

Nun gilt es am kommenden Sonntag gegen die SG Renningen-Magstadt die Meisterschaft für sich zu entscheiden.

Viel Glück!


TV Großengstingen – VfL Nagold  9:7 (7:4)

Krankheitsbedingt trat man am Samstag mit nur einem Auswechselspieler zum Heimspiel gegen den VfL Nagold an. Das Hinspiel konnte man deutlich gewinnen und daher stand fest, dass man auch heute als klarer Sieger vom Feld gehen wollte. Der VfL Nagold, ebenfalls nur mit einem Auswechselspieler und Interimstrainer angereist, erwischte aber den besseren Start und ging gleich mit 0:1 in Führung. Nun folgten die besten Minuten vom TVG (5. – 15. Min) und man konnte sich einen 4:1 Vorsprung erarbeiten. Nach bereits drei vergebenen 7m und einem technischen Fehler nach dem Anderen wurden dann beim Stande von 7:4 die Seiten gewechselt. Die Mädels nahmen sich vor in der zweiten Halbzeit nochmal richtig Gas zu geben, doch anstatt den Vorsprung weiter auszubauen kamen nun die Gegner richtig in Fahrt und auf einmal stand es nur noch 7:6. Im Angriffsspiel zeigten sich wieder unzählige technische Fehler, welche die Mädels aus Nagold in Konter umsetzen konnten, weitere vergebene 7m, es wollte nichts mehr klappen und so waren alle froh, als das Spiel nach 50 Minuten abgepfiffen worden ist und man das Spiel letztendlich mit 9:7 gewinnen konnte. Insgesamt vergab man fünf 7m, das Rückzugsverhalten lies zu Wünschen übrig und der Zug zum Tor fehlte. Bis zum nächsten Spiel (am 10.03.13 um 13.00 in Engstingen) bleibt Zeit an den Fehlern zu arbeiten und dann gegen Tübingen zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den ersten Tabellenplatz zu holen.


TSV Neuhengstett - TV Großengstingen 10:14

Die Anfangsphase verschlafen haben die Mädels der weiblichen B-Jugend
am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel gegen den TSV Neuhengstett. Die teilnahmslose
Abwehr war keine Hürde für die gegnerischen Mädels und auch im Angriff warf man
den Gegner die Bälle in die Hände. So geriet man schnell mit 4:1 in Rückstand.
Nach dieser sehr schwachen Phase drehten die Mädels vor allem in der Abwehr auf. Die Mädels ließen
in der ersten Halbzeit nur noch einen Gegentreffer zu und konnten durch Ballgewinne in der Abwehr
einige schnelle Gegentore schießen (5:9).
In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung dann auf 6 Tore ausgebaut werden (7:13), bis man
schließlich wieder in einer schlechten Schlußphase kein Mittel gegen die Neuhengstetter Mannschaft
fand. Dank ihres hart erarbeiteten Vorsprungs konnten die Mädels der weiblichen B-Jugend dennoch
mit 10:14 als Sieger vom Platz gehen und sich weitere 2 Punkte sichern.


TV Großengstingen - TSV Neuhengstett 15:11

Einen guten Start erwischten die Mädels der weiblichen B-Jugend am vergangenen Samstag
beim Heimspiel gegen den TSV Neuhengstett. Durch ein attraktives Angriffsspiel und eine aufmerksame Abwehr
konnten die Mädels schnell auf 4:0 davonziehen. Dieser Vorsprung konnte dann trotz einiger
leichtsinniger Ballverluste bis in die Halbzeit gerettet werden (9:5).
In der zweiten Halbzeit funktionierte dann nichts mehr. Im Angriff wurden die Bälle weggeworfen und mit Einzelaktionen
versucht, durch die im zweiten Durchgang robuste Abwehr der Mannschaft aus Neuhengstett zukommen. Auch in
der Abwehr ließ die Konzentration nach und so konnte Neuhengstett bis auf 11:10 herankommen.
Zum Ende hin zeigten die Mädels Moral und kämpften um den Sieg, den sie sich schließlich mit 15:11 hart
erkämpfen mussten.


VfL Nagold – TV Großengstingen 5:19 (2:8)

Am vergangenen Wochenende war die weibliche B-Jugend beim VfL Nagold zu Gast. Mit einer zu Beginn hellwachen Abwehr und einem super Torwart startete man in die Partie und so konnte man dann auch gleich mit 0:2 in Führung gehen. Einzig und Allein den Kreisläufer der gegnerischen Mannschaft hatte man zum Teil nicht wirklich im Griff, was dann mit Zeitstrafen bzw. 7m bestraft wurde. Durch ein oft schönes Zusammenspiel nach vorne konnte man dann die Führung verdient ausbauen (1:3 / 1:7) und beim Stande von 2:8 wurden dann die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es auf Seiten des TVG viele technische Fehler, die aber glücklicherweise von den Gastgebern nicht ausgenutzt wurden. Die Mädels konnten daher weiterhin durch eine gute Abwehrarbeit einige Bälle ergattern und diese in Kontertore verwandeln. Die Anzeigetafel änderte sich 15 Minuten lang nur noch auf der Seite des TVG (3:10 / 3:13 / 3:16) und auch in der Schlussphase war der Sieg zu keiner Zeit mehr gefährdet und man gewann verdient mit 5:19.

Ein großes Dankeschön nochmal an Nicole Wolf, die Miri Klein auf der Trainerbank vertreten hat.

Das nächste Spiel findet am 24.11.2012 um 16.00 Uhr gegen den TSV Neuhengstett statt (Freibühlhalle) und bis dahin gilt es weiterhin im Training konsequent an den Fehlern zu arbeiten, damit auch in diesem Spiel - gegen den momentanen Tabellenzweiten – 2 weitere Punkte geholt werden können.


SG Tübingen – TV Gr0ßengstingen 4:12 (3:6)

Am vergangenen Samstag war der TVG bei der SG Tübingen zu Gast.

Die Partie begann mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten und keine der Mannschaften konnte sich zu Beginn absetzen. In der Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann dem TVG schließlich die Torchancen zu nutzen und man konnte die ersten Führungstreffer erzielen und beim Stande von 3:6 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeber kein Mittel gegen die robuste Abwehr der Engstingerinnen und so konnte die SG Tübingen in den ganzen 25 Spielminuten nur noch 1 Tor erzielen. Anders dagegen sah es auf Seiten der Mädels vom TVG aus, einige Bälle konnten in der Abwehr „rausgefischt“ werden und so konnte man durch Konter weitere Tore erzielen.

Obwohl die Mädels nicht ihren besten Tag hatten und viele Chancen ungenutzt blieben konnte man die SG Tübingen letztendlich mit 4:12 schlagen und 2 wichtige Punkte mit auf die Alb bringen.

Am kommenden Samstag,. 03.11.2012, ist die weibliche B-Jugend zu Gast beim Vfl Nagold (Anpfiff um 16.15 Uhr) und es wollen weitere 2 Punkte mit nach Hause genommen werden.


TV Großengstingen - TSG Reutlingen 16:5

Am vergangenen Samstag traf die wB-Jugend des TV Großengstingen auf die TSG Reutlingen. Durch einen Sieg beim Teamo-Cup in Reutlingen
gegen diese Mannschaft wussten die Mädels der wB-Jugend wie man gegen die körperlich überlegenen Reutlingerinnen antreten muss.
Zu Beginn des Spiels konnte dies allerdings nicht umgesetzt werden. Die Mannschaft aus Reutlingen konnte daher bis zum 3:3 mithalten. Durch eine gute Abwehrarbeit kämpften sich die Mädels des TVG ins Spiel und bauten sich zur Halbzeit einen komfortablen
Vorsprung aus (9:4).
Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr weiterhin gut und die Torhüterin der Engstinger Mädels entschärfte einige Siebenmeter, so dass Reutlingen nur noch einen Treffer markieren konnte. Mit einem teils schönen Angriffsspiel und einigen Tempogegenstößen wurde der Vorsprung
weiter ausgebaut und die Mädels der wB-Jugend gewannen verdient mit 16:5.
Glückwunsch Mädels!


TV Großengstingen - SG Renningen 19:19

Das Siege nicht mehr so selbstverständlich sind, wie in der C-Jugend wussten die Mädels der weiblichen B-Jugend bereits durch den

Teamo-Cup Mitte September. Hier belegten sie einen guten 3. Platz. Im ersten Spiel der Saison trafen die Mädels auf die SG Renningen-Magstadt. Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen und die B-Jugend konnte bis zum 7:7 Mitte der ersten Halbzeit mithalten. Dann funktionierte im Angriff gar nichts mehr. Zu wenig Bewegung der Spielerinnen und zu viele Ballverluste machten sich im Halbzeitergebnis von 8:12 bemerkbar.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit  zeigten die Mädels der wB-Jugend zu wenig Bewegung im Angriff und konnten den Rückstand nicht aufholen (11:15). Durch eine gute Abwehrleistung und einige erkämpfte Bälle zeigten die Mädels Ende der zweiten Halbzeit ihren Kampfgeist und konnten schließlich durch eine gute Mannschaftsleistung sogar den Ausgleich zum 19:19 Endstand erzielen.

Glückwunsch Mädels!