TV Großengstingen männliche D-Jugend

Am Sonntag trafen sich alle Drittplatzierten der Bezirksqualifikation der männlichen D-Jugend in Großengstingen um die Platzierungen 9-12 unter sich auszuspielen. Nur mit 8 Mann trat der TVG den drei Gegner entgegen und jeder wusste das es heute ein hartes Stück Arbeit werden würde. Im ersten Spiel ging es gegen die JSG Echaz-Erms2. Die Manndeckung der Spielgemeinschaft machte den Engstingern zu Beginn schwer zu schaffen, viele Ballverluste wurden vom Gegner schnell in Tore umgesetzt. so half beim Stande von 7:9 nur eine Auszeit um die Engstinger wach zu rütteln. Das statische Spiel der Engstinger wandelte sich dann in ein sehr laufintensives Spiel, wodurch der Gegner dann stark in Bedrängnis gebracht wurde. Die körperliche Überlegenheit der Engstinger kam dann auch zum Tragen und am Ende des Spiels konnte man sich über einen 14:10 Sieg freuen. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die HSG Schönbuch. Diese Mannschaft war dann wiederum den Engstinger Buben körperlich überlegen. Der Respekt tat den Engstinger in den ersten 15 Minuten der Partie gar nicht gut, man sah sich zu diesem Zeitpunkt einem vier Tore Rückstand gegenüber. Durch mannschaftliche Geschlossenheit war man dann aber doch in der Lage die Schöbucher spielerisch in den Griff zu bekommen. Am Ende reichte einzig die Zeit nicht um die drohende Niederlage abzuwenden. Am Ende verloren die Engstinger mit 11:9. Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen die Spielgemeinschaft aus Hirsau/Calw und Liebenzell. Der Finalgegner aus der vergangenen D-Jugend Meisterrunde trat mit alt bekannten Gesichtern an. Aber an diesem Tag konnten die Calwer ihre körperliche Überlegenheit gegen keine der spielstarken Mannschaften ausspielen und so gewannen auch die Engstinger verdient mit 10:8 gegen Calw. Am Ende des Tages belegte die HSG Schönbuch den 1. Platz, der TV Großengstingen wurde Zweiter, die JSG Echaz Erms 2 wurde dritter vor der SG Hirsau/Calw/Liebenzell. Nach der ersten Qualirunde vor zwei Wochen konnte man vor allem bei den Jungen Spielern bereits einen Fortschritt erkennen. Der Respekt vor der D-Jugend wurde abgelegt und immer wieder konnten auch die Jungen ihr können unter Beweis stellen. Wenn dieser Weg so weiter beschritten wird, wird die Mansnchaft eine gute Rolle in der bevorstehenden Bezirksklasse Saison spielen können. Auf den Erfahrungen der Qualifikationsrunde kann zukünftig aufgebaut werden.


Bezirksqualifikation der männlichen D-Jugend 2012

Zur Bezirksquali in der Staffel 4 trafen sich die SG Ober-/Unterhausen, TSV Altensteig, TSG Reutlingen, Nebringen Reusten 2 und der TV Großengstingen in der Engstinger Freibühlhalle. Für alle Mannschaften bedeutet dies ein ganzer Tag Handball und spannende Spiele. Der Erst- und Zweitplatzierte dürfen in der kommenden Winterrunde in der Bezirksliga antreten. Platz 3 und 4 werden in der Bezirksklasse starten, für den 5ten bleibt lediglich die Kreisliga.
Die Engstinger Jungs starteten mit einer neu formierten Mannschaft in diese Quali, mit den hoch gerückten Jungs aus der E-Jugend konnte man bisher nur zweimal trainieren, was für so wichtige Spiele natürlich viel zu wenig ist, allerdings geht das den meisten Mannschaften so.
Im ersten Spiel war die Nervosität gut zu erkennen, die mD tat sich bis zur 11 Minute richtig schwer. Beim Rückstand von 6:0 wurde die Auszeit genommen und das Team neu eingeschworen. Das Blatt wendete sich und bis zum Ende des Spiels konnte man noch ein 9:9 Unentschieden erreichen.
Im Zweiten Spiel ging es gegen Nebringen Reusten 2. Ein ganz anderes Bild für alle Zuschauer, die neue Mannschaft scheint sich gefunden zu haben. Schnell konnte man sich deutlich absetzen, die Kräfte einiger Spieler konnten gespart werden und die Jungen haben sich ebenso gut geschlagen wie die Erfahrenen Spieler. Am Ende stand ein völlig verdienter 17:4 Sieg bei dem vor allem auch die neuen Spieler ihr können unter Beweis gestellt haben.
Beim dritten Spiel kam es dann zum ewig Junge Derby gegen die Nachbarn von der SG Ober-/Unterhausen. Diese waren als klarer Favorit in die Partie gegangen aber durch eine kämpferisch enorm gute Leistung konnte man bis zur letzten Sekunde mithalten. Mit dem Schlusspfiff erzielte die SG den Siegtreffer zum 6:7. Aber die Engstinger zeigten, dass mit viel Engagement, Ehrgeiz und Wille auch das Unmögliche möglich gemacht werden kann. Das beste Spiel der Engstinger war dann aber leider kein Sieg.
Zum letzten Spiel ging es dann gegen Altensteig um den zweiten Tabellenplatz der Staffel. Jetzt merkte man vor allem den Älteren Spielern die Strapazen von drei Spielen an. Die Kraft lies gegen Ende spürbar nach und läuferisch konnte man dem körperlich stärkeren Gegner nichts mehr entgegen zu setzen. Nach einer 4:7 Niederlage mussten sich die Engstinger mit dem 3. Platz der Staffel zufrieden geben.
Fazit:
Die Qualifikation kam ein wenig zu schnell, gerade für die Jungen Spieler, welche in die D-Jugend aufgerückt sind, waren Laufwege und Spielsysteme noch nicht bekannt. Sehr gute Ansätze waren aber allemal zu sehen und in den nächsten Trainingseinheiten kann an das Gesehene angeknüpft werden.
Wenn das Engagement und der Wille dieser Qualifikation erhalten bleibt, können diese Jungs richtig was erreichen. Viel Glück für die bevorstehende Runde.